Die Freunde der Hebräischen Universität Jerusalem in Deutschland

Der Verein Freunde der Hebräischen Universität Jerusalem in Deutschland e.V. (FHUJ) ist eine eingetragene gemeinnützige Organisation, die sich für die Unterstützung und Förderung der Hebräischen Universität Jerusalem engagiert.

Der Freundeskreis hat sich zum Ziel gesetzt, die Forschungs- und Lehrtätigkeit aus jeglichen Disziplinen und Fakultäten an der Universität wirtschaftlich und finanziell zu unterstützen. Wie alle bedeutenden Universitäten ist auch die Hebräische Universität Jerusalem davon abhängig, dass sie die anspruchsvollen Ziele ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit auch finanziell verkraften kann. Ohne die Hilfe von Sponsoren und Gönnern ist dies nicht möglich. Es ist daher gerade in den letzten Jahren auch ein großes Anliegen der Freunde der Hebräischen Universität Jerusalem geworden, mit Spendenaktionen dieses Ziel zu verfolgen.

Mehr >>

Newsletter

Kostenlosen E-Newsletter abonnieren

Wussten Sie das? Die Hebrew University bietet kostenlose Online Vorlesungen an...

Die HUJ ist die erste israelische Universität, und eine von 33 weltweit führenden Bildungseinrichtungen, die sich am ‚Coursera’ Projekt beteiligen und auf dieser Internet Platform kostenlose Vorlesungen und Kurse anbietet.

‚Coursera’ ist eine amerikanische Firma, die Universitäts- Kurse online anbietet. Auf www.coursera.org  werden Vorlesungen und Online Kurse, in einem breiten Spektrum, kostenlos bereit gestellt; darunter Medizin, Literatur, Geschichte und Informatik. Ein Online Kurs dauert je nach Fachgebiet zwischen vier und zwölf Wochen und beinhaltet Hausaufgaben, Prüfungen, Diskussionsforen und vieles mehr. Ein Universitätsabschluss kann jedoch nicht erreicht werden. Bislang haben fast 1,4 Millionen Menschen an den Online-Vorträgen teilgenommen.


HUJ Präsident Prof. Menahem Ben-Sasson teilte mit: "Die Mission der  Hebrew University ist es, unser Wissen, unsere Erkenntnisse und unsere Forschungen mit der Welt zu teilen. Wir begrüßen diese Möglichkeit uns mit anderen Top-Universitäten zusammenzuschließen und dem weltweiten Hunger nach Bildung gerecht zu werden. Technologie spielt bei der Bereitstellung von Wissen eine immer größere Rolle. Sie bietet uns die Möglichkeit verschiedene, und vor allem ganz neue Bevölkerungsgruppen zu erreichen; u.a. auch Menschen, die keinen Zugang zum formalen Studium haben. Wir sind beeindruckt von der Technologie Platform und vor allem von der  Vision des Coursera Teams, qualitativ hochwertige Inhalte außerhalb des Klassenzimmers durch Zusammenarbeit der weltweit führenden Universitäten anzubieten.“

Mehr >>